« zur News-Übersicht

Sommerurlaub im Wellnesshotel

Erschienen am 09.05.2018 um 16:32 Uhr

Tipps zur Reiseplanung für den Sommer 2018

Lalling, Bayern: Wellness und Kurzreisen in den Bayerischen Wald liegen voll im Trend. Immer mehr Reisende suchen nach Entspannung und Wellness-Erlebnissen im Osten Bayerns. Diese Reise sind meist zwischen ein und zwei Übernachtungen. Die Hotels in der Region bieten tollen Komfort, teils Resort-Charakter, so dass man während der Reise das Hotel kam verlässt. Nun steht für viele Reisende die Planung des Sommerurlaubs bevor. Nun stellt sich die Frage, ob ein Wellnesshotel auch für einen längeren Urlaub, für die Sommerferien, geeignet ist. Die Antwort ist ganz klar „JA“! Auch wenn man bei einer längeren Reise aktiv ist, zum Wandern geht, eine Segway-Tour plant, die Bayerwald-Berge erwandern möchte, oder sich für Kultur und Städte interessiert ist. Der Komfort, den die Hotels bieten trägt ganz besonders zu einem erholsamen und kurzweiligen Urlaub bei. Auch wenn man am Vormittag unterwegs ist gibt es doch nichts schöneres, wenn man zurückkehrt, tolle Bäderlandschaften, einen Saunagang, oder eine Massage genießen kann. Zudem ist der absolute Vorteil, dass man bei schlechtem Wetter ein tolles Alternativprogramm direkt im Hotel hat. Z.B. im Thula Wellness-Hotel Bayerischer Wald stehen den Gästen das Hallenbad täglich 24 Stunden und der Saunabereich täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr offen. Von 09.00 bis 19.00 Uhr gibt es einen Fitnessraum und im Wellnessbereich gibt es zahlreise Massagen und Beautyanwendungen zur Auswahl. Zudem bietet das Hotel zahlreiche Suiten mit eigenem Wellnessbereich für 100% Wellness rund um die Uhr. Da kann es schon einmal Regnen – auch im Sommerurlaub! Also, Wellnesshotel und Sommerurlaub passen glänzend zusammen!